Intern

Kommende Termine

No events

Wetter

vom 22.09.2017 09:48

Temperatur: /
Windgeschwindigkeit: /
Regen: /

Weitere Details

Auch in diesem Jahr fand der Austausch mit unseren beiden Partnerschulen, dem Collège Henri Guillaumet und dem Collège Jean Mermoz in Blagnac, statt.
29 Schüler(innen) aus den 9. Klassen machten sich am 21.9.16 auf die Reise nach Frankreich.
Bereits im Juni hatten wir unsere französischen Austauschpartner(innen) hier in Buxtehude kennengelernt.

IMG 3562

Die Verständigung in Blagnac klappte auf Anhieb sehr gut, denn wir kannten uns ja bereits, hatten intensive persönliche Gespräche geführt oder E-Mail-Kontakt bzw. WhatsApp-Kontakt gepflegt.
Sprachlich und inhaltlich fühlten wir uns prima auf unseren Aufenthalt in Blagnac vorbereitet. Wir waren durch unseren Französischunterricht mit dem französischen Schulsystem vertraut, waren auf das französische Familienleben mit entsprechenden Essgewohnheiten und Gepflogenheiten eingestellt und hatten einige landeskundliche Vorstellungen.

Eine besondere Erfahrung war für uns die Teilnahme am Unterricht unserer Austauschpartner. Vieles verlief ganz anders als wir es in Deutschland gewohnt sind.
Die Lehrer haben in den Collèges ihre eigenen Fachräume, so dass die Schüler(innen) dort „wandern“ müssen. Die mündliche Mitarbeit ist im Unterricht in Frankreich weitaus weniger wichtig als bei uns. Sogenannte „surveillants“ überprüfen die Ankunft der Schüler morgens am Eingang, übernehmen die Aufsicht auf dem Schulhof und auch in den Räumen, in denen Schüler(innen) während Freistunden Aufgaben bearbeiten.
Mittags gibt es eine 1,5-stündige Pause, während derer die meisten französischen Schüler(innen) in der Schulkantine essen, was auch wir taten. Übrigens: Schüler und Lehrer essen in getrennten Räumen.
Und noch ein Unterschied zum deutschen Schulalltag: Der Unterricht endet in der Regel erst nachmittags um 16:30 bzw. 16:40 Uhr. Mittwochs ist allerdings schon um 12:00 Uhr Schulschluss.

Sehr schön fanden wir die Einzelstunde am ersten Tag in Blagnac, in der nur wir Deutsche uns trafen. Wir konnten dort unsere ersten Eindrücke schildern, Fragen zum französischen Alltagsleben stellen und spezifisches Vokabular für unseren Aufenthalt in den Familien erarbeiten.

Besondere Highlights waren die Unternehmungen und Ausflüge, die überwiegend gemeinsam mit unseren Austauschpartnern stattfanden.
So lernten wir die wunderschöne Stadt Toulouse kennen, die sogenannte „ville rose“. Während einer Stadtführung begeisterten uns besonders die beiden Kathedralen St. Sernin und Les Jacobins. Auch die Place du Capitole und die vielen kleinen Gässchen der Altstadt waren wunderschön.
Bei der anschließenden Stadtrallye erweiterten wir unsere geschichtlichen Kenntnisse in Bezug auf die Stadt.
Herrlich war ebenfalls der Ausflug zur Festung Carcassonne und an den Strand von Gruissan, wo wir bei über 30 Grad Außentemperatur sogar im Mittelmeer baden konnten und am Strand Fußball und Frisbee spielten.
Wir genossen auch einen ganzen Tag im Forêt de Bouconne, wo wir in deutsch-französischen Kleingruppen an einem Orientierungslauf teilnahmen und Bogenschießen lernten.

IMG 3617

IMG 3608

IMG 3581

Am traditionellen, gemeinsamen Projekttag standen kommunikative Aspekte im Vordergrund. In deutsch-französischen Vierergruppen bereiteten wir Präsentationen zu folgenden Themen vor: Wissenswertes zum Rugby und zu dem Toulouser Sänger Claude Nougaro, kulinarische Spezialitäten der Region, wie z.B. „les violettes“, das „cassoulet“, die „foie gras“ sowie „le canard“.
Die französischen Schüler(innen) verfassten ihren Part auf Deutsch, wir den unseren auf Französisch. Im Rahmen eines Schüler-/Elternabends wurden die Ergebnisse zweisprachig vorgestellt. Wir Schüler und unsere Gasteltern hatten außerdem kulinarische Leckerbissen vorbereitet und mitgebracht, so dass wir ein tolles Büffet hatten.

Während des Wochenendes haben wir zum Teil mit unseren Familien Ausflüge gemacht. Viele von uns haben sich aber auch zu gemeinsamen Unternehmungen in Blagnac und Umgebung getroffen. So gingen einige zum Schlittschuhlaufen, fuhren zu der Cité de L’Espace oder trafen sich im Parc Odyssud.

Für uns alle war der Aufenthalt in den französischen Gastfamilien ein sehr schönes und beeindruckendes Erlebnis. Es sind sogar Freundschaften entstanden, was sich daran zeigte, dass der Abschied vor den Collèges in Blagnac sehr tränenreich war und dass einige von uns bereits gegenseitige Besuche in den Ferien geplant haben.

Foto der Woche

Motto2017 01

Zufällig

5D beim Handballturnier der Schulmeister…

05-04-2013 Hits:48391 Allgemein

Mit Erfolg und viel Spaß hat die Klasse 5D am Handballtunier der Schulmeisterschaft Nord teilgenommen, die vom BSV organisiert wurde. Es haben 8 Klassen an der Schulmeisterschaft teilgenommen, vier von...

Read more

Zukunftstag für Mädchen und Jungen 2014

16-02-2014 Hits:81925 Berufsorientierung

Männerberufe? Frauenberufe? Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 10 können am 27. März 2014 Einblicke in das Berufsleben erhalten.  In Deutschland wird im Rahmen eines bundesweiten Aktionsprogramms seit 2001 jährlich der "Girls’...

Read more

Gastschüler 2015/16

22-09-2015 Hits:2301 Gastschüler Ha / Zi

Wir heißen unsere Gastschüler Frederikke Nielsen und Haoting Zeng im Schuljahr 2015/16 herzlich willkommen! Frederikke Nielsen Hallo, Ich heiße Frederikke und bin eine Gastschülerin hier. Ich bin 17 Jahre alt, und bin...

Read more

Neu

HPS at Alster Model United Nations

21-09-2017 Hits:62 2017-2018 Sry / Ege

From Wednesday, 20 September 2017 onwards for four days a delegation of six students, representing Syria, the Kingdom of Saudi Arabia and the Maledives, attends the Alster Model United Nations...

Read more

Neuer Gastschüler: Tillmann

17-09-2017 Hits:270 Gastschüler Tillmann, SDM/ Ver

Die HPS heißt Tillmann Curtis Zlang herzlich willkommen! 

Read more

SHS beginnt wieder!

14-09-2017 Hits:157 2017-2018 Bli / Ege

Liebe Schülerinnen und Schüler, ab sofort könnt ihr euch wieder für SHS-Nachhilfe anmelden!

Read more

Termine

No events
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.