Intern

Termine

Zeugniskonferenzen für die Klassen 5-11:

8. und 9. Juli (13:30 Uhr bis 17:00 Uhr)

IMG 1655Vom 15.-17. November fand in Berlin das Projekt „100 Botschafter für den Frieden“ statt. Veranstaltet wurde das Wochenende u.a. vom Institut Français und dem DFJW und brachte 100 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Frankreich zusammen, um gemeinsam Ideen für den Frieden zu entwickeln. Am Sonntag, den 17.11. wurde dann die Schlussfeier abgehalten, bei der auch die Präsidenten der beiden Länder, Frank-Walter Steinmeier und Emmanuel Macron teilnahmen.

Die Bewerbung

Meine Schule war nur eine von drei Schulen aus Niedersachsen, die für dieses Projekt ausgewählt wurde. Dann konnten wir auf freiwilliger Basis bereits Ideen für den Frieden entwickeln, von denen wir dann die beste ausgewählt haben. Das war glücklicherweise meine, wodurch ich die Möglichkeit erhielt, mit meiner Französischlehrerin nach Berlin zu fahren.

Das Wochenende

Bereits der Freitag war sehr besonders, da wir nach unserer Ankunft in die französische Botschaft gebracht und dort von der französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes begrüßt wurden. Danach nahmen wir an einer Diskussionsrunde mit Clarisse Höhle, der Stellvertreterin der Jungen Liberalen, Eva-Sabine Kuntz, Leiterin der Intendanz von Deutschlandradio und Nicolas Bertrand, Leiter der Gedenkstätte Langestein-Zwieberge, teil. Das war sehr beeindruckend, weil ich zum ersten Mal so richtig erkannte, wie groß das Thema „Frieden“ wirklich ist und auch, weil man viele andere Sichtweisen und Ideen zu hören bekam. Danach haben wir in der französischen Botschaft zu Abend gegessen und sind wieder zurück in die Jugendherberge gefahren.

Am nächsten Tag sind alle 100 Botschafter zu einer anderen Jugendherberge gelaufen, in der noch 400 andere Jugendliche aus 48 Ländern auf uns warteten. Diese waren schon seit ein paar Tagen im Rahmen der internationalen Jugendbegegnung „Youth for Peace - 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg, 100 Ideen für den Frieden“ zusammen und hatten bereits an dem Thema Frieden gearbeitet. Es haben sich zuerst alle vorgestellt und dann haben wir auch gleich mit den Workshops zum Thema „Eine friedliche Zukunft in Europa und in den Nachbarländern“ angefangen: Jeder durfte seine Idee für den Frieden vorstellen, von denen wir vier Stück ausgewählt und weiterentwickelt haben. Am Ende des Tages hat sich jede Gruppe für ein Konzept entschieden und dieses auf unterschiedliche Art und Weise allen anderen präsentiert. Da es 20 Gruppen waren, konnten nicht alle Vorschläge am nächsten Tag vorgestellt werden, jedoch wurden insgesamt vier ausgewählt. Die restlichen Ideen wurden den Präsidenten aber bei der Abschlussveranstaltung in einem kleinen Buch überreicht.

Der Sonntag war aus mehreren Gründen der spannendste und eindrucksvollste Tag. Zum einen kamen die Präsidenten aus Frankreich und Deutschland, Emmanuel Macron und Frank-Walter Steinmeier. Doch zum anderen hatten wir Jugendlichen die Chance, solch wichtigen Persönlichkeiten unsere Ideen für den Frieden zu präsentieren. Die Abschlussveranstaltung wurde im Kosmos in Berlin abgehalten. Zunächst gab es eine kleine Einleitung und mehrere Reden, wie von Béatrice Angrand, der Generalsekretärin des DFJW, und Frank-Walter Steinmeier – sehr beeindruckend! Doch danach waren die vier Gruppen an der Reihe, ihre Werke zu präsentieren. Nach den vier Präsentationen wurde noch mit den Ideenfindern und dem deutschen Bundespräsidenten eine Diskussionsrunde geführt. Emmanuel Macron traf danach auch ein und äußerte seine Meinung zu den verschiedenen Vorschlägen und betonte, dass eine gute Idee immer umsetzbar sei, egal wie schwierig es sei. Zum Schluss wurde noch ein Gruppenfoto mit allen Teilnehmern geschossen und dann kam mein persönliches Highlight. Ich konnte nämlich mit dem französischen Präsidenten ein Foto machen und mich kurz mit ihm unterhalten. Ein Moment, den ich nie vergessen werde!

Ich ziehe aus dem Event aber viel mehr als nur das. Ich habe viele andere Sichtweisen kennengelernt und konnte mich mit Jugendlichen aus 48 Nationen unterhalten. Ich habe viele weitere Ideen, um zum Frieden beizutragen, aufgegriffen und werde all diese neuen Eindrücke sicherlich nie vergessen!

Moritz von Blittersdorff

033 2150 2

 

Foto der Woche

Stock

Zufällig

UNESCO Handysammelaktion

26-06-2019 Hits:848 UNESCO Btm / Hog

Bisher konnten wir bereits 102 alte Handys an der HPS sammeln und mit diesen zum Beispiel auch die Aktion „Handys für die Havel des NABU“ unterstützen.

Read more

Briefmarathon 2016: Amnesty dankt

29-01-2017 Hits:3963 SoR-SmC-AG AG SoR-SmC

Im Dezember hatte die HPS beim "Briefmarathon" "für die Freiheit" geschrieben. Amnesty International dankte nun.

Read more

Nutzung Schulbibliothek ab 31. August

27-08-2020 Hits:698 2020-21 Bibliotheksteam / Hog

Die Schulbibliothek der Halepaghen-Schule ist nach den Sommerferien unter folgenden Auflagen nutzbar:

Read more

Neu

Neue Leitung in der Teeküche

03-12-2020 Hits:42 Teeküche Heike Schuback / Hog

Antje Haase und Karin Nibbe sind seit September 2020 die neue Leitung in der Teeküche.

Read more

Schulbibliothek bleibt geschlossen

01-12-2020 Hits:29 2020-21 Bibliothek/Ege

Die Schulbibliothek bleibt wegen der Coronasituation weiterhin geschlossen, zunächst auf jeden Fall bis Ende des Jahres.

Read more

Entfall Mitgliederversammlung Schulverei…

01-12-2020 Hits:21 Schulverein Grn/Ege

In diesem Jahr findet aufgrund der aktuellen Coronalage keine Mitgliederversammlung mehr statt. Ein neuer Termin wird im nächsten Jahr rechtzeitig bekanntgegeben.

Read more
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.