von Lisa Graßmel und Franziska-Sophie Goettsch

Der ehemalige Freihafen ist momentan eine große Baustelle. Durch das Projekt HafenCity wird dieses Gebiet in einen neuen Stadtteil verwandelt, der in der Zukunft die Innenstadt „ersetzen“ soll. Diesen groben Überblick haben wir, der Erdkundekurs 4G1 mit Frau Bettermann und Frau Meier-Holst, zu Beginn der Führung am 17.10.17 durch die HafenCity im Kesselhaus bekommen. Hier wurde uns anhand eines Modelles und eines Luftbildes der jetzige Zustand der HafenCity erklärt.

 HafenCity2

Anschließend sind wir durch den neuen Stadtteil gegangen und haben an verschiedenen Orten die Besonderheiten und die Prinzipien der HafenCity kennengelernt. So sollen zum Beispiel die Bereiche Wohnen, Arbeiten und Freizeit innerhalb des Stadtteils gut mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar sein, möglichst viel Fläche der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen (weshalb man zum Beispiel in die Erdgeschosse der Gebäude häufig Restaurants, Cafés oder Läden baut und große Flächen als Parks anlegt) oder die entstehenden Gebäude nachhaltig (also umwelt- und zukunftsbewusst) gebaut werden

HafenCity4

 HafenCity3

Damit die HafenCity lebendig wird und eine Zukunft hat, möchte man die sozialen Schichten in der Bevölkerung mischen. Dies versucht man zum Beispiel durch einen hohen Anteil an Sozialwohnungen (1/3 aller Wohnungen) oder mit Baugesellschaften und Wohnungsgenossenschaften. Außerdem sollen auch viele Touristen in den neuen Stadtteil gelockt werden. Um die HafenCity also gut erreichen zu können, wurde eine eigene U-Bahn Linie (die U4) eingerichtet. Das breite Freizeitangebot, bestehend aus Kinos, Museen, Parks und Fußgängerwegen direkt am Wasser (die es sonst, aufgrund der Schutzmaßnahmen vor Sturmfluten, kaum in Hamburg gibt) soll sowohl für Bewohner als auch für Besucher attraktiv sein.

 HafenCity7

Da das Gebiet ein ehemaliges Hafengebiet ist und deshalb nicht sturmflutgeschützt war, hat man die Häuser und Straßen höher gesetzt als Fußgängerwege oder Parkhäuser. So gewährleistet man die Sicherheit in der Sturmflutsaison, verbaut sich aber nicht die Nähe zum Wasser, wie man es machen würde, wenn man alles höher setzt. Einige Häuser haben auch besonders starke Fensterscheiben oder ähnliches, um sich vor Fluten zu schützen.

 HafenCity5

HafenCity6

Nach dem sehr interessanten Rundgang haben wir die Exkursion mit einer Pause im Unilever-Haus (das eines der ersten nachhaltigen Gebäude in der HafenCity war) und einem Besuch auf der Besucherplattform der Elbphilharmonie abgeschlossen

HafenCity1

Foto der Woche

Stock

Zufällig

Theaterwoche der Halepaghen-Schule

08-06-2017 Hits:28947 2016-2017 Wie / Ege

Vom 12.6. bis 15.6.2017 findet die Theaterwoche der Halepaghen-Schule statt.

Read more

Skifahrt 2020 - Mehr als nur eine Instit…

28-02-2020 Hits:2447 Sport Tessa Riepen / Hog

Am 12. Januar machten sich die Schüler des Skikurses und die betreuenden Lehrkräfte auf den Weg Richtung Österreich. Ziel war die Hubertusalm in Flachauwinkl, in der die Skigruppen der Halepaghen-Schule...

Read more

Leitbild der HPS

13-06-2012 Hits:43236 Allgemein Super Administrator

  Grundlagen: TOLERIEREN UND RESPEKTIEREN Die Halepaghen-Schule ist eine tolerante und von gegenseitigem Respekt erfüllte Schulgemeinschaft – geprägt von den Werten unserer aufgeklärten pluralistischen europäischen Zivilisation -, in der die vorbehaltlose Kommunikation zwischen...

Read more

Neu

Infoabend Eltern von Viertklässler*innen

16-01-2022 Hits:208 Veranstaltungen Be/Ege

Einladung zu einem digitalen Informationsabend für Eltern von Viertklässler*innen.

Read more

Tag der offenen Tür 2022

16-01-2022 Hits:200 Veranstaltungen Be/Ege

Einladung zu digitalen Tagen der offenen Tür für Viertklässler*innen und deren Eltern.

Read more

Absage Ehemaligentreffen

30-11-2021 Hits:451 Ehemalige | HPex Schulverein / Hog

Liebe Ehemalige, leider müssen wir das für den 27.12.2021 geplante Ehemaligentreffen in der Halepaghen-Schule absagen.

Read more
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.