Intern

Kommende Termine

No events

Wetter

vom 15.04.2019 11:40

Temperatur: 10.7 °C
Windgeschwindigkeit: 0 km/h
Regen: 0.0 mm

Weitere Details

Informationsveranstaltung zum Studium der Katholischen Theologie für das Lehramt

Ab dem Wintersemester 2014/15 besteht die Möglichkeit, ein neues Fach innerhalb des Studiengangs Lehramt der Primarstufe und Sekundarstufe I zu studieren: Katholische Religion.

Das Institut für Katholische Theologie<http://www.gwiss.uni-hamburg.de/de/kath-theologie> informiert Studieninteressierte über Inhalte, Aufbau und Zielsetzung des Studiums und bietet Termine zur persönlichen Beratung an. Konkrete Themen werden unter anderem sein: Mit welchen Fragen beschäftigt sich die Theologie überhaupt? Mit welchen weiteren Unterrichtsfächern ist Katholische Religion kombinierbar? Wie sieht der Beruf der/s Religionslehrer/in aus? Welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen sollte man für das Studium mitbringen? Was ist das Besondere am Theologiestudium an der Uni Hamburg?

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 17.6.2014, 14.00-17.00 Uhr im Hauptgebäude der Universität, Edmund-Siemers-Allee 1, Rm. 126.

Ablauf:
14-15Uhr: Allgemeine Informationen, Fragen und Austausch
15-17Uhr: Persönliche Beratung
Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen!

Für Vorabinformationen und Fragen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

„Studieren vor dem Abitur – im Juniorstudium“

Eine Einführung für alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte mit Erfahrungsberichten aktiver Juniorstudierender.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nächster Termin:

13.06.2014, 17.00 Uhr, Alsterterrasse 1, Raum 415

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.uni-hamburg.de/schule-und-uni/juniorstudium.html.

 

Gefragt, geschmäht, gefürchtet: Wie werde ich Jurist? Und warum sollte ich?

Urteilen, beraten, gestalten, streiten – ganz verschieden sind die Aufgaben, die Juristinnen und Juristen in der Gesellschaft übernehmen. Das allen Juristen gemeinsame Handwerkszeug ist das Recht. Kenntnis des Rechts, vor allem aber der methodengerechte Umgang mit diesem: Darauf zielt die juristische Ausbildung. Mit dem Pauken von Paragrafen hat das nur ganz am Rande zu tun. Der Vortrag vermittelt einen Überblick über Gegenstand und Verlauf des Studiums der Rechtswissenschaft, verschafft einen Einblick in die Methode juristischen Denkens und informiert über die juristischen Berufsfelder.

Prof. Dr. Florian Jeßberger
Fakultät für Rechtswissenschaft

03.06.2014
18.15 bis 19.45 Uhr
Magdalene-Schoch-Hörsaal J im Hauptgebäude der Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1

 

Was ist Iranistik? Vom Jüdisch-Persischen zum iranischen Nationalismus

Der Vortrag ist zweigeteilt in einen allgemeinen Teil über Definition und "Nutzen" des Fachs Iranistik (ca. 15 Minuten) sowie einen Teil über die Spezifika der Hamburger Iranistik (ca. 30 Minuten). Teil 1: Das universitäre Fach "Iranistik" wird aus seinem Untersuchungsgegenstand, seiner disziplinären Ausrichtung und seiner Fachgeschichte heraus definiert und von anderen Fächern abgegrenzt. Anschließend wird kurz auf die beruflichen Möglichkeiten für Absolventen des Faches eingegangen.
Teil 2: Zentrale Forschungsschwerpunkte der Hamburger Iranistik werden exemplarisch vorgestellt. Zu diesen zählt das Jüdischpersische, das überaus wichtig ist zum Verständnis der persischen Sprachgeschichte und der iranischen Literatur- und Religionsgeschichte. Ein weiteres Thema ist die Verbindung zwischen persischer Sprache und iranischem Nationalismus. Das Verständnis der eigenen Sprache und ihrer historischen Entwicklung spielt für die kulturelle und nationale Identität der Iraner heute eine herausragende Rolle. Besonders deutlich wird dies etwa bei der Betrachtung des iranischen Nationalepos Shahname (Königsbuch).

Prof. Dr. Ludwig Paul
Asien-Afrika-Institut

17.06.2014
18.15 bis 19.45 Uhr
Magdalene-Schoch-Hörsaal im Hauptgebäude der Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1

 

Von Menschen, Steinen und Bäumen: Was sagt die Geographie dazu?

„Geographie ist, was GeographInnen machen.“ Das ist der verzweifelte Versuch von GeographInnen, die Vielfalt des Faches zu erklären. Geographie beschäftigt sich mit Klimakatastrophen genauso wie mit Industrietechnologien, mit Waldmanagement genauso wie mit Obdachlosen, mit Bodenschätzen genauso wie mit Sojaproduktion. GeographInnen sind unterwegs in Hamburg und in Mexiko-City, im Himalaya und in Amazonien, in Wolkenkratzern und bei Landlosenbewegungen, und manchmal sitzen sie auch am Computer. Sie bewegen sich in Raum und Zeit und versuchen darin Strukturen, Dynamiken, Verflechtun-gen und Wahrnehmungen zu verstehen. Diese Vielfalt in Problemstellungen zu ordnen, berufliche und wissenschaftliche Perspektiven aufzuzeigen, ist Aufgabe der Geographie.

Prof. Dr. Martina Neuburger
Institut für Geographie

24.06.2014
18.15 bis 19.45 Uhr
Magdalene-Schoch-Hörsaal im Hauptgebäude der Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1

 

Arbeit, Wirtschaft, Gesellschaft – Ökonomische und Soziologische Studien

Der Wandel der Arbeitswelt sowie Fragen zum Zusammenhalt der Gesellschaft, zu Globalisierung und Nachhaltigkeit erfordern ein gesellschaftspolitisches Verständnis über Fächergrenzen hinweg. Dieser Masterstudiengang bietet einen interdisziplinären Zugriff auf die komplexen Themenfelder. Soziologie und Volkswirtschaftslehre werden gleichberechtigt nebeneinander studiert und anhand inhaltlicher Schwerpunkte aufeinander bezogen. Der Studiengang ist forschungsorientiert: Eine zweisemestrige interdisziplinäre Lernwerkstatt bietet viel Raum für eigenständiges projektorientiertes und empirisches wissenschaftliches Arbeiten.

Prof. Dr. Petra Böhnke
Fachbereich Sozialökonomie

01.07.2014
18.15 bis 19.45 Uhr
Magdalene-Schoch-Hörsaal im Hauptgebäude der Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1

© Studienorientierung der Universität Hamburg, 2014

Foto der Woche

Stock

Zufällig

SoR-SmC-Landestreffen 4.12.2017

09-01-2018 Hits:1486 SoR-SmC-AG Melina Thomzik / Drs / Ege

Am 4.12.2017 fand in Hannover ein Landestreffen des niedersächsischen SoR-SmC-Netzwerkes statt. Die HPS war mit drei Schüler*innen und einem Lehrer dabei.

Read more

Erasmustreffen Budapest (04.03.-11.03.20…

18-06-2018 Hits:748 Erasmus Text: Lilith Tiedemann Fotos: Melina Thomzik/ Ver

An unserem Erasmus-Projekt nehmen 4 weitere Schulen aus den Ländern Italien, Schweden, Polen und Ungarn teil. An jeder Schule findet ein Treffen statt, bei dem dann Konzepte für Unterrichtsstunden entworfen...

Read more

SoR-SmC-Thementag 2015

18-06-2015 Hits:3183 SoR-SmC-AG Thomzik/Drs

„Wo die Liebe hinfällt… - (Diskriminierung aufgrund der) sexuelle(n) Orientierung“ – SoR-SmC-Projekttag am 26.6.2015 (5./6. Stunde; Jahrgänge. 10 und 11: auch 3./4. Stunde).

Read more

Neu

Einladung zum Abi- Gottesdienst am 27. J…

23-06-2019 Hits:65 2018-2019 Li / Zi

Nach 12 Jahren Schule kommt nun etwas Neues. Dazu lohnt es sich, erstmal Abschied zu nehmen!

Read more

Evaluation - Tabletklassen

21-06-2019 Hits:138 2018-2019 Ut/Ege

Was kann ich besonders gut auf dem Tablet? Welche pädagogischen Herausforderungen ergeben sich? - Eine Umfrage, an der Schüler der Tablet-Klassen und ihre Eltern teilnahmen. Auch die Lehrer, die in...

Read more

Jugend forscht AG 2019

18-06-2019 Hits:141 MINT Sze/Ege

Leuphana-Universität Lüneburg 08.02.2019. Sehr viel ist geschehen. Als die Jufos der Halepaghen-Schule den Hörsaal B der Leuphana-Universität verlassen, haben sie acht Preise gewonnen.

Read more
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.