Intern

Wetter

vom 15.04.2019 11:40

Temperatur: 10.7 °C
Windgeschwindigkeit: 0 km/h
Regen: 0.0 mm

Weitere Details

1Nach der Anreise am Sonntag und dem Empfang in den Gastfamilien trafen wir uns Montag morgen in der Katedralskolan, unserer schwedischen Partnerschule.

In der Aula wurde dann das Projekt eröffnet. Der Schulleiter sowie einige Lehrer sowie Schüler hielten kurze Reden und eine schwedische Schülerin sang mehrere Lieder (u.a. 'Mamma Mia' von Abba).

Es folgten die Präsentationen der einzelnen Schulen. Die Schüler jedes Landes stellten unter anderem ihre Schule, ihr Land und ihre Arbeitsergebnisse seit dem letzten Projekttreffen vor.

2

Es folgten eine Schulführung durch unsere Austauschpartner und eine Stadtführung in kleinen Gruppen.

 

Der letzte Programmpunkt für den ersten Tag war das internationale Buffet, bei dem jede Schule einige für ihr Heimatland typische Speisen anbot - wie immer einer der Höhepunkte der ganzen Woche!

 3

Der Dienstag begann mit einer Stunde Schwedischunterricht, bei dem uns von schwedischen Schülern und Schülerinnen einfache schwedische Vokabeln und Sätze beigebracht wurden.

Nach dem ersten Teil der Projektarbeit stand ein Besuch der örtlichen Linnèuniversität auf dem Programm, bestehend aus einer Führung und einer Vorlesung zum Thema Jugendliteratur.

 

 

 4Der Mittwoch stand im Zeichen eines Ausfluges nach Ljungby. Der Ort und seine Umgebung sind bekannt für viele Legenden und Sagen. Eine Frau aus dem Museum der Sagen führte uns zu verschiedenen Orten und erzählte die jeweils dazu gehörige Legende oder Sage. Durch ihre fesselnde Art des Erzählens gelang ihr etwas, was kaum einem Lehrer gelingt, nämlich alle Schüler zum Zuhören zu bringen.

 

5Den Donnerstag begannen wir mit einer Führung durch die Bibliothek der Schule und einer anschließenden Empfehlungsrunde von dort ausgestellten Büchern. Die Bibliothekarin der Schule erzählte uns viel über den Inhalt der Bücher und weshalb das Buch lesenswert wäre.

 

Es folgte ein Literaturquiz auf der Website Kahoot, das verschiedene Fragen über Bücher und Autoren beinhaltete, bei denen der Fokus natürlich eher auf Schweden lag. Für die Gewinner gab es Süßigkeiten als Preise. Projektarbeit und Arbeit auf der eTwinning-Plattform, bei welcher wir Kommentare zu bereits veröffentlichten ausgewählten Artikeln verfassen sollten, waren die nächsten Programmpunkte.

Am Abend stand der Literaturabend an, zu dem unsere Gruppe mit einer eigenen Version von 'Hänsel und Gretel' mit dem Hexeneinmaleins aus Goethes 'Faust' als Abschluss und einem Poetry Slam von Yasmin beitrug.

Am letzten Arbeitstag unserer Projektwoche, am Freitag, starteten wir zunächst in internationalen Klassen, in denen Unterrichtsstunden von Lehrern der beteiligten Schulen entweder auf Englisch oder auf Deutsch gehalten wurden. Lehrer aus Polen, Ungarn, Schweden, Österreich und Deutschland (Englischstunde von Frau Techau!) arbeiteten mit Schülern aus den vorher genannten Ländern zu verschiedensten Themen.

Abschluss der Projektarbeit, Mittagessen in der Schulmensa und die Vorstellung der Projektergebnisse folgten fast ohne Pause aufeinander. Im Laufe der Woche waren z.B. viele gute Bücherplakate, Entwürfe für bilinguale Unterrichtsstunden und Märchen beim kreativen Schreiben entstanden. Unsere Arbeit wurde von den Lehrern gelobt und unsere Bemühungen wertgeschätzt.

Bevor wir dann zum spaßigen Teil des Tages, einer „Tipsrunda“ übergingen, verfassten wir vorerst noch einmal mit unseren Austauschpartnern auf Deutsch oder Englisch Kommentare für unsere Projektseite auf Twinspace. Die „Tipsrunda“ war ein Quiz, bei dem wir auf dem Sportplatz zu aufgehängten Fragezetteln laufen und eine der Antworten auf dem Antwortzettel ankreuzen mussten. Nach der anschließenden Auswertung standen natürlich auch die Gewinner fest (natürlich Schweden bei den sehr schwedenlastigen Fragen!) und wir schlossen das dritte Teilprojekt mit einer schwedischen Fika (Kaffee und Kuchen) bei einer gemütlichen Evaluationsrunde ab.

Der letzte Tag in Schweden sollte nochmal ein ganz besonderer werden, denn es stand ein Ausflug in die Stadt Kosta an. Zuerst besuchten wir dort eine Glasausstellung mit der weltberühmten Fabrik Kostaboda, in der man u.a. Glasbläser bei der Arbeit beobachten und eine Superausstellung mit Glasartikeln sehen konnte. Gegenüber lagen mehrere Outlet-Geschäfte, wo wir noch zahlreiche Souvenirs und andere Sachen einkauften.

Anschließend fuhren wir zu einem Elchpark, in dem wir zuerst Elchwurst grillten, um den Hunger zu vertreiben. Im Park selbst konnten wir dann eine stattliche Zahl von Elchen beobachten. Ein gelungener Abschluss unseres Schwedenaufenthaltes!

678

Anna Haiduk und Lilly Paulmann

Fotos: Yasmin Ben Touhami

Foto der Woche

Stock

Zufällig

Zeitplan: Fest der Kulturen und internat…

08-12-2016 Hits:6536 2016-2017 Behm/ Ver

Zu unserem Fest der Kulturen und zu unserem internationalen Weihnachtskonzert am 15.12.16 laden wir Euch und Sie ganz herzlich ein.

Read more

HPS at Alster Model United Nations

21-09-2017 Hits:4159 2017-2018 Sry / Shü / Ege

From September 20 to 23, a delegation of six students, representing the Syrian Arab Republic, the Kingdom of Saudi Arabia and the Republic of Maldives, attended the Alster Model United...

Read more

Neueröffnung der Teeküche

05-09-2014 Hits:5239 Teeküche

Liebe Freunde der Teeküche! Die Neueröffnung der HPS-Teeküche naht.Aller Voraussicht nach findet die erste Essensausgabe in der neu gebauten Teeküche / Mensa am 17.09.2014 statt.

Read more

Neu

Kommt zum Adventskalender in die Bibliot…

02-12-2019 Hits:170 2019-2020 Höp / Dec / Zi

Hallo zusammen, für die kommende Vorweihnachtszeit hat sich die Bibliothek in diesem Jahr etwas ganz besonders Tolles für euch ausgedacht. Es wird einen sehr schönen, speziell für euch gepackten Adventskalender geben...

Read more

UNESCO-Fahrradstaffel der IGS Seevetal

29-11-2019 Hits:94 UNESCO WPK UNESCO 9 / Hog

Am 25.10.2019 bekamen wir im Rahmen der UNESCO-Fahrradstaffel Besuch von einer Delegation von der IGS Seevetal aus Hittfeld.

Read more

UNESCO-Fahrradstaffel nach Lüneburg

29-11-2019 Hits:100 UNESCO Finja Brehmer, Bente Masloboy / Hog

Die Fahrradtour fand im Rahmen der UNESCO-Fahrradstaffel der niedersächsischen UNESCO-Schulen statt, welche zum Ziel hat, die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) bekannter zu machen.

Read more
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.