Intern

Kommende Termine

22.06.17 - 02.08.17
Sommerferien

Wetter

vom 28.06.2017 07:18

Temperatur: /
Windgeschwindigkeit: /
Regen: /

Weitere Details
 
Sem Homepage Fachvorstellung Bild 630

Felix, qui potuit rerum cognoscere causas. – „Glücklich ist, wem es gelang, den Dingen auf den Grund zu sehen.“ (Vergil [70-19 v.Chr.], Georgica [Vom Landbau], Buch 2, Vers 490)

„Das Seminarfach dient der Verbesserung der Studierfähigkeit durch die gezielte Hinführung zu selbstständigem Lernen und wissenschaftspropädeutischem Arbeiten. Es zielt auf die umfassende Vermittlung aller dazu erforderlichen Kompetenzen.“ („Das Seminarfach – Hinweise und Empfehlungen für die Schulen“, in: SVBl 3/2006, pdf-Version, S. 3)

Diesen Zielen wird an der HPS ein hoher Stellenwert eingeräumt.

Er zeigt sich u.a. darin, dass eine Fachkonferenz eingerichtet wurde, in der alle Belange des Seminarfachs von Schüler- und Elternvertreter/inne/n sowie den jeweils das Seminarfach unterrichtenden Lehrer/inne/n diskutiert und ggf. verbindlich geregelt werden.

Das Seminarfach wird über die vier Halbjahre der Sek. II (QP 1+2) und in der Regel zweistündig unterrichtet.

Alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule können einen Sem-Kurs anbieten.

Die Schüler/innen können bei den Kurswahlen in der Regel aus dem Kursangebot den Kurs wählen, der sie thematisch am meisten interessiert. Sie haben in den Kursen dabei die Möglichkeit, ihren Interessen in (fast) allen Aufgabenbereichen und ihrem speziellen Interesse an modernen Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch) in bilingualen Kursangeboten nachzugehen.

Kursthemen des Jahrgangs 2012/14 sind: „Aspekte der Frankophonie“, „Das war die DDR“, „Entwicklung und Entwicklungsphänomene bei Kindern und Jugendlichen“, „Naturwissenschaften prägen die Welt“, „Spieltheorie“, „Tropen – Tropical Zones“, „Unsere Ernährung – die Ernährung der Welt“.

Besonderes Gewicht hat die Facharbeit, die im zweiten Halbjahr geschrieben wird, auch deshalb, weil ihr Thema und ihre Bewertung gesondert auf dem Abiturzeugnis ausgewiesen werden.

Jedes Jahr wählt eine Jury aus Seminarfach-Lehrer/inne/n (max.) drei „Hervorragende Facharbeiten“ des Abiturjahrgangs. Ihre Autor/inn/en werden im Rahmen der Abiturfeier ausgezeichnet.

In die Berechnung der Abiturnote gehen zwei Halbjahre zwingend ein: das Halbjahr der Facharbeit und eines der beiden angrenzenden Halbjahre. (Der Oberstufenkoordinator wählt automatisch das bessere der beiden Ergebnisse.) – Erlauben es die sonstigen Belegungsverpflichtungen, können auch die beiden verbleibenden Halbjahre in das Abiturergebnis eingebracht werden.

Das Seminarfach ist keinem Aufgabenbereich zugewiesen. An der HPS wird es von Seiten der Schulleitung durch die Koordinatorin des Aufgabenbereiches A (Frau Behm) betreut.

Grundlegende Materialien für das Arbeiten im Seminarfach sind:

  • die landesweit geltenden „Hinweise und Empfehlungen für die Schulen“ zum Seminarfach (SVBl 3/2006); als pdf-Datei findet man sie hier: "Hinweise...";
  • das für alle Sem-Kurse der Schule geltende „Curriculum“ der HPS (Kompetenzen, Leistungen, Bewertung); als pdf-Datei findet man es hier: "Curriculum";
  • die „Empfehlungen zur Anfertigung einer Facharbeit an der Halepaghen-Schule“ (aktual. Fassung v. 5.2.2013); als pdf-Datei findet man sie hier: "Empfehlungen...".

Wer sich eine Vorstellung davon verschaffen möchte, welche Anforderungen an wichtige Leistungen im Seminarfach gestellt sein könnten, kann dies mithilfe der folgenden Beispiele für Bewertungsbögen (alle im pdf-Format) tun. Im Zweifelsfalle gelten natürlich immer die Festlegungen im jeweiligen Kurs.

♦ Vorfacharbeit

♦ FacharbeitBeispiel 1,  Beispiel 2

♦ Konsultation

♦ Präsentation:   Beispiel 1,   Beispiel 2

♦ Thesenpapier

♦ Moderation

♦ Schlussreflexion

♦ Portfolio(arbeit)

Genaueres zu den o.g. Zielen des Seminarfachs führen die „Hinweise und Empfehlungen“ des Kultusministeriums aus („Das Seminarfach – Hinweise und Empfehlungen für die Schulen“: a.a.O.):

„Diesem inhaltlichen Anliegen [den o.g. Zielen – Drs] dient insbesondere

  • das Lernen am Original (Primärerfahrungen)

Damit ist forschendes und entdeckendes Lernen und Experimentieren – auch an neuen, innovativen Fragestellungen – ebenso gemeint wie die Synopsis und Deutung vorhandenen Wissens.

  • das Lernen an und in komplexen Zusammenhängen

Die Schülerinnen und Schüler erwerben Kompetenzen im Denken in vernetzten Strukturen (systemisches Denken, Denken in Modellen, in dynamischen Zeitgestalten sowie in Steuer- und Regelkreisen).

  • das Lernen in interdisziplinären Zusammenhängen

Es wird eine Erweiterung des Schulcurriculums durch fachübergreifende und fächerverbindende Aspekte verfolgt. Das Erkennen inhaltlicher Zusammenhänge über Fächer- und Schulgrenzen hinaus bedarf dabei der Unterstützung durch die Fächer, wirkt aber auch positiv auf diese zurück. Förderlich kann dabei das Lernen am außerschulischen Ort oder unter Einbeziehung außerschulischer Institutionen (z. B. Betriebe, Hochschulen) sein.

  • das handlungsorientierte Lernen

Die Schülerinnen und Schüler finden Arbeitsmöglichkeiten, aber auch Anforderungen, die über den Erwerb und den Nachweis fachlicher Qualifikationen hinausgehen und auf eine Anwendungs- und Handlungsorientierung zielen. Dies erfordert eine veränderte Haltung zum Lernen und eine Orientierungshilfe in der für sie neuen Lernlandschaft.

  • das selbst bestimmte, in Teilen selbst verantwortliche Lernen

Das Lernen ist auf Progression angelegt, aus der wissenschaftspropädeutische Kompetenz erwächst. Stichworte wie Selbstständigkeit und Selbstbehauptung in der Gruppe, Kommunikations- und Teamfähigkeit beschreiben diesen Prozess.“

 
D. Drescher (Fachobmann)

Sem Ausst 16

Modenschau in der Schule
Seminarfach Klasse 12, Frau Kriete

Das Foyer wurde zum Laufsteg und Ausstellungsplatz des Seminarfachkurses „Kunst als Prozess“. Die Schüler des Kurses durften nach über einem Jahr Arbeit an den jeweiligen Produkten stolz ihre endgültigen Projekte vorstellen.

Plakat Austellung SF Kriete

 

Ausstellung des Seminarfachs von

Frau Kriete, Klasse 12

Wir laden ein zur Ausstellung unserer Projekte, die wir im Rahmen unserer Facharbeit erarbeitet haben.Das Thema unseres Seminarfachs ist "Kunst als Prozess".

In diesem Zusammenhang sind viele unterschiedliche Projekte entstanden, die die Bereiche Mode, Musik, Skulpturen, Architektur und Produktdesign umfassen.

Um diese zu präsentieren, haben wir eine Ausstellung mit Modenschau geplant, bei der auch kleine Häppchen und Getränke erhältlich sind.

Wann? Montag, 07. März 2016 17 Uhr

Wo? Foyer der Halepaghen-Schule

Über regen Zulauf und interessierte Besucher freuen wir uns sehr.

Sem01Im Seminarfach der Klassen 11 werden zurzeit neue Möglichkeiten getestet, dass Seminarfach für Anforderungen eines Natur- oder Ingenieurwissenschaftlichen Studiums zu öffnen.

BW JugendoffizierDie Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches von Frau Bettermann hatten sich zum Abschluss des Semesters den Besuch eines Referenten von der Bundeswehr gewünscht.

Am Mittwoch den 18. März kam Herr Plundke, Hauptmann und Jugendoffizier der Bundeswehr, in der 7. und 8. Stunde in die HPS, um einen Überblick über die aktuellen Einsatzgebiete und Operationen der Bundeswehr zu geben.

Thema seines Vortrags war "Die Bundeswehr im aktuellen sicherheitspolitischen Umfeld". Herr Plundke gab zuerst eine Übersicht über die aktuellen Tätigkeitsfelder und Einsatzgebiete der Bundeswehr. Er thematisierte auch die aktuelle Situation der Truppe, wobei er auch aufgrund der aktuellen medialen Diskussion auf das Thema Mängel der Ausrüstung kurz einging. Hierbei verwies er auf das 2016 erscheinende Weißbuch. Zudem erläuterte er den Ansatz "comprehensive approach",- vernetztes Handeln zwischen den verschiedenen Institutionen ( z.B. Bundeswehr, Polizei, Politik, sowie weiteren Menschenrechts- oder Friedensorganisationen) der bei heutigen Einsätzen eine immer größere Bedeutung erfährt.

In der anschließenden Diskussion wurden viele Fragen zu den Einsätzen der Bundeswehr aber auch zum eigenen Werdegang an Herrn Plundke gestellt, wie z.B. seine persönlichen Bewegungsgründe zur Verpflichtung von 12 Jahren, u.a.

Wir bedanken uns bei Herrn Plundke für seinen sehr informativen und gewinnbringenden Besuch.

Aerzte ohne Grenzen

Auf Einladung des Seminarfachkurses von Frau Bettermann (mit dem Thema "Kriege und Konflikte in der Welt von heute") kam am Mittwoch den 18. März 2015 Herr von der Oelsnitz von den Ärzten ohne Grenzen in der 3. und 4. Stunde in die Halepaghen-Schule.

An dem Vortrag nahmen neben den Schülerinnen und Schülern des Seminarfachkurses (Btm) auch die des Biologie Kurses von Frau Greiert sowie des Erdkunde Kurses von Frau Bettermann teil.

Herr von der Oelsnitz arbeitet seit 2002 bei den Ärzten ohne Grenzen und war schon in vielen Krisenregionen in Afrika, wie z.B. der Zentralafrikanischen Republik, dem Tschad und Mali aber auch in anderen Regionen der Welt für die Organisation tätig. In seinen Vortrag gab Herr von der Oelsnitz zuerst einen Überblick über den Aufbau, die Ziele sowie aktuelle Einsatzgebiete der Organisation. Daran anschließend berichtete er von seinen eigenen Erfahrungen bei verschiedenen Einsätzen und erklärte z.B. auch wie ein ganz normaler Tagesablauf bei einem Einsatz aussehen kann.

Aerzte ohne Grenzen 2

Aerute ohne Grenzen 3

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich vor allem von den sehr persönlichen Schilderungen der eigenen Erlebnisse von Herrn von der Oelsnitz beeindruckt und stellten ihm im Anschluss an seinen Vortrag noch viele interessierte Fragen.

SOR SMC klein 3Wird der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an der HPS gelebt? – Umfrage-Ergebnisse (Sem, Drs) liegen vor.

Im Reich der Syphilis, Cholera und Tuberkulose - Das Seminarfach “The History of Natural Sciences“ auf Exkursion in das medizinhistorische Museum des UKE. 

 Der Seminarfach-Kurs 11 Sem08 besuchte am 13.11.14 das NDR-Fernsehstudio in Hamburg. Um ein Haar wären wir dabei live auf Sendung gegangen...

Sem Bibliothek kleinExkursion zur Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) am Mittwoch, 19.02.2014 -

Zur Vorbereitung auf die anstehende Facharbeit leitete Frau Berghahn für den vergangenen Mittwoch einen Ausflug zur SUB Hamburg ...

Waage klein„Recht und Gerechtigkeit“ und eine Richterin

- Der Seminarfachkurs „Recht und Gerechtigkeit“ bei Frau Otten hatte am Mittwoch, 22.1.14, Besuch von Frau Sielbeck, die als Jugendrichterin am Amtsgericht Buxtehude tätig ist.

Foto der Woche

Motto2017 01

Zufällig

Unterkunft für chinesische Fremdsprachen…

29-08-2016 Hits:775 2016-2017 Be / Zi

Liebe Eltern der Schüler(innen) der Halepaghen-Schule, wir freuen uns, dass wir auch in diesem Schuljahr eine chinesische Fremdsprachenassistentin an der Halepaghen-Schule begrüßen dürfen. Für Frau Zhao Chen, die ab 1. November 2016...

Read more

Kursfahrt nach Prag

18-02-2017 Hits:464 Deutsch Leonie Bravos/Ver

Ein Bericht über die Studienfahrt nach Prag mit dem Leistungskurs Deutsch von Frau Schleinitz.

Read more

Abitur 2017

02-06-2017 Hits:2959 Informationen Reinhard Zimmer

Die Benachrichtigungen sind erfolgt! Informationen zur Bekanntgabe der Noten am 02.06.2017 um 12:00 Uhr in der Aula Weitere Formulare können hier heruntergeladen werden.    

Read more

Neu

Vielen Dank an die Technik-AG!!!

21-06-2017 Hits:235 2016-2017 Ver

Die Halepaghen-Schule bedankt sich bei ihrer Technik-AG unter der Leitung von Herrn Heinze (in Vertretung) für deren großes Engagement in diesem Schuljahr. 

Read more

Linn und Lotta krönen ihre tollen Leistu…

21-06-2017 Hits:166 2016-2017 Knebel/ Ver

Ut Hannover hebbt wi de Naricht kregen, dat de beide Schuback-Süsters en groden Erfolg bi de Wettstriet int Vörlesen in Plattdütsch för dat heele Land Nedersassen hat hebbt. Linn is eerste...

Read more

Litauenaustausch 17.05.-28.05.2017

21-06-2017 Hits:115 Austausch Glenn Boudewijns, Michel Jorges, Hannes Osse, Kurt Haase, Paul Fichtner/ Ver

Ein Bericht über den Litauenaustausch 2017

Read more

Termine

22.06.17 - 02.08.17
Sommerferien
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.